Ein Pflegedienstleiter: Das Gesundheitswesen in Not – Mehr Pflegenotstand durch die Impfpflicht?

Kundge­bung von dieBa­sis Kreisver­band Ravens­burg am 7.3.2022 mit dem Titel: „Das Gesund­heitswe­sen in Not – Mehr Pflegenot­stand durch die Impfpflicht?“

„Es nützt den Alten und Kranken nichts, wenn Pflegekräfte geimpft sind. Die Regierung set­zt auf das falsche Pferd.“

Berthold Brom­mer, Leit­er des Pflege­di­en­stes Lebenswert in Wan­gen set­zt auf Pflege von Men­sch zu Men­sch, ohne Prof­it und Het­ze und auf men­schen­würdi­gen Umgang mit Patien­ten und Mitar­beit­ern. Er beschäftigt 10 ungeimpfte Mitar­beit­er, die 90 Alte und Kranke ver­sor­gen. Er kann seinen Pflege­di­enst schließen, wenn das Gesund­heit­samt ihm und seinen Mitar­beit­ern ein Berufsver­bot ausspricht. Seine 90 Patien­ten blieben dann unver­sorgt, denn andere Pflege­di­en­ste sind auch an der Belastungsgrenze.

Die Impf­pflicht sei der falsche Ansatz. Denn auch Geimpfte kön­nen sich und andere ansteck­en und auch schw­er erkranken. Außer­dem gäbe es auch Neben­wirkun­gen, die unter den Tep­pich gekehrt wer­den. Im Video nen­nt er Zahlen aus seinem Wohnort und stellt 2021 eine höhere Sterblichkeit fest als 2020, wo noch nicht geimpft wurde. Er berichtet von vie­len „plöt­zlich und uner­wartet“ Ver­stor­be­nen. Auch der ort­san­säs­sige Bestat­ter bestätige dies.

Zum Schluss gibt es einige inter­es­sante Fra­gen. Was wollen wir? Ein Leben in Kon­trolle und Abhängigkeit oder frei sein und selb­st­bes­timmt handeln?

Beitrag weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar